A

Allogen: körperfremd; von einem genetisch verschiedenen Individuum derselben Art stammend; Als allogene Transplantate bezeichnet man körperfremde Zellen, die von einem genetisch nicht identischen Spender der gleichen Art stammen d.h.es erfolgt eine Spende von einem Menschen zu einem

ATMPAbkürzung steht für Arzneimittel für neuartige Therapien (ATMP). Unter dem Begriff Arzneimittel für neuartige Therapien (ATMP) werden laut Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, Gentherapeutika (gene therapy medicinal products), somatische Zelltherapeutika (somatic cell therapy medicinal products) sowie biotechnologisch bearbeitete Gewebeprodukte (Tissue Engineered Products) zusammengefasst.

Autolog: Zu dem selben Individuum gehörend. Als autolloge Transplantate bezeichnet man körpereigene Zellen, die dem Patienten entnommen werden und dem selben Menschen nach Aufbereitung zurücktransplantiert werden.

B

Blastocyste: Entwicklungsstadium des Embryos ungefähr 5 Tage nach der Befruchtung.

C

Cell Assisted Lipotransfer: CAL steht für Cell Assisted Lipotransfer. CAL bezeichnet ein Verfahren in dem Eigenfett mit körpereigenen Stammzellen angereichert wird. Dieses Präparat wird als Arzneimittel z.B. bei Narbengewebe und Gewebeschäden nach Verbrennungen oder zu kosmetischen Zwecken zur Verbesserung des Unterhautgewebes eingesetzt.

D

Differenzierung: Differenzierung ist der Prozess in dem aus einer Stammzelle eine der 216 verschiedenen spezialisierten Zellen des menschlichen Körpers wird.

M

Mesenchymale Stammzellen: Mesenchymale Stammzellen bilden die Vorläuferzellen des Bindegewebes. Sie gehören zu den adulten Stammzellen und lassen sich in verschiedene Gewebetypen wie: Knochen, Knorpel, Muskel, Bänder, Sehnen und Fettgewebe differenzieren.

Multipotenz: Multipotent (von lateinisch multus „viel” und lat. potentia „Vermögen, Kraft”) nennt man Stammzellen, die sich zu verschiedenen Zelltypen einer bestimmten Linie entwickeln können. Im Gegensatz zu den pluripotenten Stammzellen sind sie aber nicht mehr in der Lage, sich zu nahezu jeder Körperzelle zu entwickeln

O

Oxacells: Oxacells sind ein stammzellhaltiges Arzneimittel was aus dem eigenen Fettgewebe der Patientengewonnen wird.

P

Pluripotenz: Als pluripotent (von lateinisch plus „mehr” und lat. potentia „Vermögen, Kraft”) bezeichnet man Stammzellen, welche die Fähigkeit besitzen, sich zu Zellen der drei Keimblätter (Ektoderm, Entoderm, Mesoderm) und der Keimbahn eines Organismus zu entwickeln

S

Stammzellen: Als Stammzellen werden Zellen bezeichnet, die in der Lage sind sich zu teilen und deren Funktion im Körper noch nicht festgelegt ist.

T

Totipotenz: Totipotenz (von lateinisch totus „ganz” und lat. potentia „Vermögen, Kraft”) bezeichnet die Fähigkeit zur Bildung des Ganzen.